Sponsoren:

Taxi Mair

Installationen Fankhauser

BILDERANZAHL GESAMT: 0

 

 

SVg entführt drei Punkte aus dem Beselepark

Die vergangene Runde in der zweiten Klasse Zillertal stellte die SVg vor eine große Herausforderung. Gespielt wurde am Samstag auf dem Traditionsreichen Beselesportplatz gegen Veldidena.

Heftige Föhnböen bliesen das abfallende Herbstlaub quer über den Kunstrasen und der Wind beeinflusste das Spielgeschehen am Platz enorm. In der ersten Halbzeit spielte unsere Mannschaft gegen den Wind und tat sich über weite Strecken schwer. Lange Bälle waren bei den gegebenen Verhältnissen kein gutes Mittel. Der SVg gelang es aber auch mit Kurzpassspiel in die gegnerische Gefahrenzone vorzustoßen. Die beste Chance fand Kapitän Reiter vor. Eine Hereingabe von der Seite köpfte er an die Querlatte und der Ball prallte auf die Torlinie. Im Nachsetzen machte er dann Bekanntschaft mit dem Bein eines Innsbrucker Verteidigers. Seitens der SVg-Betreuung war man sich einig, hier hätte die Schiedsrichtern einschreiten müssen und uns einen Elfmeter zusprechen. Uderns war in der ersten Hälfte besser, aber das erste Tor gelang nicht.

in den zweiten 45 Minuten spielte die SVg mit Rückenwind und wurde noch überlegener. Von Veldidena war praktisch nichts mehr zu sehen. Das Tor wollte aber nicht gelingen und langsam machte sich etwas Nervosität breit. Just in dem Moment bekam die SVg einen Freistoß in der Nähe der Mitellinie zugesprochen. Mathias Hotter führte den Freistoß aus und wollte den Ball möglicherweise nur in den Strafraum heben. (Anm. reine Spekulation :) ) Jedenfalls griff der Wind ins Spiel ein und der Ball überraschte den Innsbrucker Keeper (72. Minute). Den Spielern und mitgereisten Fans war das gänzlich Wurst. Jetzt war der Bann gebrochen und nur fünf Minuten später machte unser Kapitän den Sack zu. In der 83. Spielminute gelang dann auch noch Josef Neid ein schöner Treffer und es stand 3:0.

Die SVg zeigte sich vor allem in der zweiten Halbzeit bärenstark und bleibt weiter voll im Soll. 17:0 Tore in den letzten drei Spielen unterstreichen dies. Am kommenden Sonntag um 16:30 Uhr geht in Uderns ein besonderes Spiel über die Bühne. Die von unserem ehemaligen Coach Werner Klammer trainierte Mannschaft aus Stumm wir dann zu Gast sein.

Hüttahler; Kropf, Fankhauser, Hotter, Schwemberger; Kostner, Özkan, Rieser, Klocker(Lindner); Neid, Reiter(Mair)

Zurück...