Sponsoren:

Taxi Mair

Installationen Fankhauser

BILDERANZAHL GESAMT: 0

 

 

Versöhnlicher Abschluss

Letzten Freitag bestreitete die SVg-Uderns ihr letztes Spiel in der Hinrunde der 2. Klasse Zillertal. Nachdem in den vergangenen zwei Runden null Punkte erreicht wurden, sehnte man einen versöhnlichen Abschluss herbei.

Die Rumer konnten bisher fünf Siege feiern und gingen bis dato sieben Mal als Verlierer vom Platz. Die Mannschaft rund um Coach Nagl war aufgrund einiger guter Ergebnisse der Gäste gewarnt und der Trainer forderte daher noch einmal vollste Konzentration.

Es waren noch einige Zuseher auf dem Weg ins Gießenstadion, da legte unsere Mannschaft schon richtig los. Die SVg kombinierte äußerst gefällig und das erste Tor ließ nicht lange auf sich warten. In der 8. Spielminute erzielte Burim Kelmendi sein erstes Saisontor. Eine halbhohe Flanke von links berförderte er per Direktabnahme ins Gästetor. Weiter ging es mit Vollgas-Fußball. Die Fans bekamen einige schöne Spielzüge über mehrere Stationen zu sehen und in der 18. Minute stellte Burim auf 2:0. Jetzt schien der Bann der letzten Runden gebrochen zu sein und die SVg kann wieder Tore erzielen, doch nur zwei Minuten nach dem 2:0 wurde eine Unkonzentriertheit in der Hintermannschaft mit dem Anschlusstreffer bestraft. Bis zum Pausentee fand die SVg nicht mehr richtig ins Spiel. Ballverluste im Mittelfeld führten dazu, dass die Gäste etwas besser mehr vom Spiel hatten, gefährlich wurde es aber nicht.

Nach der Pause dauerte es noch ca. bis zur 60. Minute, bis Coach Nagl genug gesehen hatte und kräftig umstellte. Kostner ging raus, dafür kam Kropf und Klocker wechselte ins Mittelfeld. Plötzlich war wieder Feuer im Spiel unserer Mannschaft zu erkennen. Nutznießer dieser Situation war Kapitän Michael Reiter, der innerhalb von 13 Minuten einen luppenreinen Hattrick erzielte. Der Vollblutstürmer ließ in diesen Minuten seinen Torriecher und starken Abschluss aufblitzen. 

Mit diesem tollen Ergebnis verabschiedet sich die SVg in die Winterpause, in der Fans, Betreuer und Spieler jetzt genügend Zeit haben, sich die Tabelle das ein oder andere Mal anzusehen. Mit 29 Punkten wurde ein neuer Punkterekord aufgestellt und dies beschert der SVg den dritten Tabellenplatz. Fünf Punkte fehlen auf Platz eins. Die Tordifferenz von 40:16 kann sich auch sehen lassen. Noch ein kleines Detail am Rande: Im Moment rangiert die SVg in der Tabelle direkt vor unserem Partnerverein dem SV-Fügen 1b. (Platz 4/26 Punkte)

 

Zurück...